Warum es sich lohnt …

Ich habe mir mal wieder eine Fernsehsendung angesehen zum Thema abnehmen. 2 Teilnehmer eines ambulanten Abenehmprogramms einer Klinik (kostet ja nur schlappe 3.000 € für ein Jahr!) wurden begleitet vom Start mit reichlich Übergewicht bis zur Teilnahme am City-Triathlon ein halbes Jahr später. Wow! Natürlich wurden die beiden Kandidaten auch interviewt. Und ein Satz, den der männliche Proband sagte, ist sehr in meinem Gedächtnis haften geblieben (sinngemäß): “Als ich dann…

Continue reading

Back to painting!

So, I have been thinking about starting to be creative again for a while now. The other day in the supermarket I ran across discounted paint, canvas and brushes. I bought them, and today I did a mixed media painting. And I am quite pleased how it turned out! It’s going to hang in my office on Monday!

Jpeg

Endlich Sonne!

Heute hat es die Sonne endlich auch bei uns geschafft den Nebel zu durchbrechen. Ich habe mich dann nachmittags aufs Fahrrad gesetzt. Ich freue mich so auf den Frühling, endlich wieder raus, Sonne und Wärme tanken, die Natur genießen …

Continue reading

Blood values – ok!

Today I got the results of my recent blood values test. And amazingly ALL values are absolutely ok. It really does amaze me, because I have mistreated myself for so long with bad eating habits and a couch potato mentality. So I really wanna thank my body for dealing with it in such a great way! Thank you, body, for keeping the engines running although I didn’t really take care…

Continue reading

Das Salz der Erde

Ein wunderbarer Dokumentarfilm von Wim Wenders über das Leben und die Arbeit des brasilianischen Fotografen Sebastiao Salgado. Salgados Fotografien (schwarzweiss) haben eine unglaubliche Intensität, sie berühren, sie erschüttern, auf der großen Kinoleinwand noch viel mehr. Seine Bilder sind Zeitzeugen, sie dokumentieren die Geschichte der Welt, oft erzählen sie die Geschichte der Armen, der Verfolgten, der Ermordeten. So lange, bis er die Greuel nicht mehr ertragen kann und nach dem Genozid…

Continue reading

“Es ist nicht dein Problem!” …

… das war eines meiner Hauptthemen im letzten Jahr in Höhenried. Und jetzt gerade ist es wieder ein großes Thema. Probleme dort zu lassen, wo sie hingehören, und sie nicht zu meinen machen. Daran will ich wieder arbeiten. Meine Art mit Dingen umzugehen ändern anstatt zu erwarten und hoffen, dass die anderen sich ändern werden. Mich abzugrenzen gegen die Probleme anderer, meinen Schutzbereich wieder aufbauen und festigen. Und mir nicht…

Continue reading

Danach sehne ich mich!

Frühling

Der Frühling entsteigt des Winters Gruft,
schleudert Leben in die warme Luft.
Streut verschwenderisch tausend Samen,
säumt die Welt ein mit Blütenrahmen.

Zarte Triebe durchbrechen Asphalt,
erobern Platz mit sanfter Gewalt.
Blühende Knospen, mit Tau bedeckt,
Die Köpfe zur Sonne hin gereckt.

Schmetterlinge auf jungen Zweigen
bitten zum Tanz im Frühlingsreigen.
Orchester aus Bienen und Hummeln,
die froh sich im Blumenduft tummeln.

Satte Wiesen, rauschende Wälder,
bunte leuchtende Blumenfelder.
Auf der Weide trabende Pferde,
Frühlingsglück für die kleine Herde.

Vor der Scheune träge Katzen
lecken sich schnurrend samt’ne Tatzen.
Ein Schwanenpaar zieht über den Teich
an Anmut und Grazie engelsgleich.

Die Welt, von Lust und Leben erfüllt
in Frühlingsgefühle eingehüllt.
Alles drängt hin zur Sonne, ans Licht
Vergessen ist des Winters Gesicht.

Noch ein Gedicht von mir … ich sehne mich nach dem Frühling und dem, was er für mich symbolisiert:
Wärme, Wachstum, Neuanfang, Licht, Fröhlichkeit, Aufbruch …